Navigation

Die Stadt Wernigerode wird auch "die Bunte Stadt am Harz" genannt, was darauf zurückgeht, dass hier die gesamte Innenstadt von herrlichen Fachwerkbauten übersät ist, die in allen Farben angestrichen sind, ohne "überladen" zu wirken. Sie liegt am Nordrand des Harzes malerisch eingebettet in den Tälern des Mühlental und das des Gebirgsflusses Holtemme.

Fachwerkbauten aus fünf Jahrhunderten, enge Gassen und idyllische Winkel prägen das Gesicht der 1121 erstmals erwähnten Stadt, die sich ihr historisches Flair bewahrt hat. Den stilistisch vielfältigen Fachwerkhäusern verdankt Wernigerode den Namen "Bunte Stadt am Harz". Namenhafte Persönlichkeiten wie Goethe oder Fontane waren einst gerngesehene Gäste dieser zauberhaften Stadt - auch der Heidedichter Herrmann Löns. Letzterer prägte den noch heute zutreffenden Namen "bunte Stadt am Harz".

Wernigerode ist eine Stadt mit besonderen Reize: In einzigartiger Faszination und Vielfalt wetteifern prachtvolle Fachwerkhäuser um die Gunst der Besucher, das Älteste von ihnen schon seit rund 1400.

Nicht weniger kurios sind das "Kleinste Haus", heute als Museum zugängig, oder das "Schiefe Haus".

Eine Perle mittelalterlicher Baukunst ist das Rathaus, bekannt und geschätzt als Ort der Trauungen in historischem Ambiente.

Schloss Wernigerode

Die meist besuchte Sehenswürdigkeit von Sachsen-Anhalt

Hoch über der Altstadt thront Schloß Wernigerode, welches Blicke in die fürstlichen Gemächer ermöglicht und ganzjährig mit wechselnden Ausstellungen aufwartet. Vom Schloss bietet sich eine herrliche Aussicht über die Harzlandschaft bis hin zum Brocken.

Mit Zusammenlegung der beiden Nationalparke Harz (Niedersachsen) und Hochharz (Sachsen-Anhalt) zum Nationalpark Harz wurde Wernigerode zum Sitz der Nationalparkverwaltung auserkoren. Zudem befindet sich die Sitz der HSB - Harzer Schmalspurbahnen GmbH - in Wernigerode. Beide Begebenheiten und die wundervolle Aussicht vom Schloss Wernigerode über den Harz bis hin zum Brocken machen eindrucksvoll den Verbund der Stadt mit dem Harz jedem Besucher klar.

Und schließlich hat mit der Zusammenlegung der Kreise "Wernigerode", "Halberstadt" und "Quedlingburg" zum "Harzkreis" die Stadt Wernigerode zwar den Status "Kreisstadt" verloren, aber aufgrund der vielen in den letzten Jahren gebauten Kreisel kann man sie getrost "Kreiselstadt" nennen. Auch wenn dieser Titel natürlich nur inoffiziell und bisher nirgends verzeichnet ist.

Eingemeindungen - Wernigerode wächst.

Über die Jahrzehnte wurden rund um Wernigerode viele Ortschaften mit eingemeindet, um so Verwaltung und Kosten zu sparen und Synergieeffekte zu schaffen, die die meist kleineren Orte nicht alleine aufbringen könnten. So wächst Wernigerode langsam aber stetig. Und während Hasserode und Nöschenrode nunmehr schon lange eingemeindet und längst fester Bestandteil des Stadtgebietes Wernigerode geworden sind, ist Schierke nun seit der letzten Gebietsreform das neuste Stück im großen Wernigeröder Ortschaften-Puzzle. Und es passt. Beide Orte sind weit über die Grenzen des Harzes bekannt und insbesondere für ihre touristischen Akzente bei Besuchern beliebt.

Kultur und Feiern in der bunten Stadt am Harz

In Wernigerode erwartet Sie ein vielseitiges Kulturangebot für Jung und Alt. Ob Rathausfest, Neustadter Weintage, Schlossfestspiele oder Altstadtfest - Zeit für Geselligkeit und Kommunikation sowie für künstlerische Genüsse findet sich. Ganzjährig gibt es Ausstellungen und Konzerte. Das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode und der Rundfunkjugendchor des Landesgymnasiums für Musik sind in Wernigerode zu Hause. Wernigerode ist alle zwei Jahre Gastgeber des internationalen Johannes-Brahms-Chorwettbewerbs. Sportliche Events, wie der Harzgebirgslauf, sind fester Bestandteil des Kulturangebotes. Aber weltberühmt sind die Sehenswürdigkeiten der Stadt Wernigerode, welche Jahr für Jahr über 2 Mio. Tagesbesucher in die kleine Fachwerkstadt locken.

Booking.com

Finden Sie in Wernigerode...

Ortsteil: Benzingerode

Ortsteil: Benzingerode

Der kleine Ort Benzingerode, mit seiner 1903 nach Plänen von Johann Pfeifer erbauten Kirche, liegt 6 km von Wernigerode entfernt. Als Vorbild diente die Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Am Dorfausgang steht der Burghügel, vermutlich in vor- und frühgeschichtlicher Zeit bereits Standort einer Fluchtburg, auf der dann in fränkisch-karolingischer Zeit die Struvenburg erbaut wurde. Ihr gegenüber liegt auf einem flachen Höhenrücken die S...

Ortsteil: Drei-Annen-Hohne

Drei Annen Hohne, zwischen Schierke und Wernigerode mitten im Wald gelegen, ist idealer Ausgangspunkt für wildromantische Harzwanderungen. Von der Harzquerbahn zweigt bei der Station Drei-Annen-Hohne die Brockenbahn ab. Der Ottofelsen bietet nicht nur einen erstaunlichen Anblick, sondern auch einen hervorragenden Rundblick. Ein etwa 1000 m langer Skilift am 880-m hohen Hohnekopf läßt das Herz aller alpinen Skisportler höher schlagen....

Ortsteil: Reddeber

In direkter Nachbarschaft von Wernigerode liegt die Harzgemeinde Reddeber. Das neueste Wahrzeichen der Gemeinde ist der riesige Gewerbepark, der den Ort mit Wernigerode verbindet.Der Ort wurde 936 erstmals als Rudiburg urkundlich durch den Kaiser Otto I. erwähnt. Da man jedoch nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahr 1955 eine 1000-Jahrfeier organisiert hatte, wurde 2005 das 1050-jährige Ortsjubiläum gefeiert.Die Ortsgründung geht auf einen Königshof z...

Ortsteil: Schierke

Schierke ist eine gemütliche, kleine Bergstadt direkt am Fuße des Brockens zwischen Braunlage und Wernigerode auf einer Höhe zwischen 580 bis 640 m gelegen. Von hier aus haben Sie die Möglichkeit, den Brocken, den höchsten Berg des Harzes, zu Fuß, im Kremser (Pferdekutsche) oder mit der Brockenbahn zu erklimmen.Natur und der Brocken - die wahren Schätze von Schierke: Die ursprüngliche Natur des Nationalparks Harz mit bizarren Felsen, tiefen Sch...

Baden in Wernigerode

Genießen Sie das kühle Nass. Springen Sie doch mal wieder in die Wellen und schwimmen Sie ein paar Runden.
  • Schwimmhalle Wernigerode, Weinbergstrasse 1
  • Freibad Waldhofbad, Waldhofstr. 4
  • Hasseröder Ferienpark, Nesseltal 11
weitere Infos

Bars und Kneipen in Wernigerode

  • Nachtbar Alte Kapelle, Gustav-Petri-Str. 14
  • allegro Tanzbar, Pfarrstraße 41
  • Nachttanzbar Pink Piano, Schöne Ecke 10
  • blue, Am Köhlerteich 1
  • Musikkneipe Exil, Friedrichstraße 143
  • Musikkneipe Swing, Salzbergstraße 1
  • Ars Vivendi, Bahnhofstraße 33
weitere Infos

Berge und Täler in Wernigerode

  • Brocken, 1.142m ü.NN., Brockenplateau
weitere Infos

Camping in Wernigerode

  • Sport- und Gästehaus “Zur alten Mühle“, Mühlenthal 76
weitere Infos

Fahrradverleih in Wernigerode

  • mtb-harz, Am Eichberg 5
weitere Infos

Ferienhaus in Wernigerode

  • Ferienhaus zur Brockenhexe, Georgiistraße 33
  • Ferienhaus "Angela", Am Wiesenhang 38
  • Ferienhaus "Am Kapitelsberg", Zum Eichenholz 23
  • Ferienhaus Appold, Kanststr. 33
  • Ferienhaus "Helga Backert", Amtsfeldstr. 34
  • Ferienhaus "Bärbel", Schützenstr. 13
  • Ferienhaus "Familie Müller", Zaunwiese 67
weitere Infos

Ferienwohnung in Wernigerode

  • HARZTOUR FEWO in Wernigerode,
  • Haus Lerchenfeld, Im Lerchenfelde 31
  • private Ferienwohnungen, Friedrichstrasse 137 A
  • Ferienwohnungen am Wald, Steinbergstraße 4
  • Ferienhaus Suda, Friedrichstraße 84a
  • Ferienwohnung Haus Stieglitzeck, Stieglitzeck 4
  • Ferienwohnung Rosenwinkel, Im Rosenwinkel 13
weitere Infos

Gewässer in Wernigerode

Der moderne Harz ist durch seine bergige Landschaft überseht mit Stauseen und Talsperren. Der Mensch hat in den letzten Jahrhunderten verstanden, wie er die dort anfallenden Wassermassen bestmöglich für sich nutzen kann. Verschiedene Staudämme halten das Trinkwasser für die Harzregion und auch weit darüber hinaus im Zaum.

Auf einigen dieser Seen und Talsperren kann man Wassersport betreiben. Auf einem ist sogar eine Ausflugsdampfer im Einsatz, die Weisse Flotte. Zudem kann man im Sommer den Körper abkühlen. Aber achten Sie bitte unbedingt auf die Hinweisschilder, denn es ist nicht in allen Harzgewässern erlaubt. Das ist insbesondere von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Harz ist Wasser, Harz ist Leben.

  • Zillierbachtalsperre, Zillierbachtalsperre
weitere Infos

Grillplätze in Wernigerode

  • Grillplatz am Schanzenhaus, Zwölfmorgental 21
weitere Infos

Hotel in Wernigerode

  • Harz, Mittelstraße 2a
  • Harzkrone, Nöschenröder Straße 42-43
  • Median Garni, Benzigeröder Chaussee 8
  • Mühlental, Mühlental 13
  • Rothschuh u. Rothschuh GbR, Am Eichberg 9
  • Hotel Schloßblick, Burgstraße 58
  • Stadt Wernigerode, Langer Stieg 62
weitere Infos

Hütten in Wernigerode

  • Wanderquartier Karlshaus, Friedrichstraße 53
weitere Infos

Jugendherberge in Wernigerode

  • Jugendgästehaus der Stadt Wernigerode am Harz, Friedrichstraße 53
  • Jugendherberge Wernigerode, Am Eichberg 5
weitere Infos

Kinos in Wernigerode

  • Kino VOLKSLICHTSPIELE, Salzbergstraße 1
weitere Infos

Kirchen in Wernigerode

Kirchen haben noch immer eine sehr große Anziehungskraft auf die Menschen. Und dabei ist es nicht immer nur der reine Glaube an Gott. Auch werden diese Häuser Gottes gerne besucht, weil man darin Besonderes sehen kann. Der Prunk, der Reichtum der Kirche. Aber auch die herrlichen Handwerkskünste, die sich in der gesamten Ausgestaltung der Kirche widerspiegeln. Die Menschen haben sich schon immer zu großem hinreißen lassen, wenn es um die Verherrlichung der eigenen Gottheiten ging. Davon zählen die vielen Wand- und Fenstergemälde, die Altäre, die vielen Steinmetz- und Schnitzarbeiten etc.
  • Ev. Lutherische Kreuzkirche, Lindenbergstraße 34
  • Marienkirche, Sägemühlengasse 18
  • St.-Georgii-Kapelle, Ilsenburger Str. 11
  • St. Johanniskirche, Pfarrstraße 24
  • Liebfrauenkirche, Liebfrauenkirchhof
  • Christuskirche, Friedrichstraße 62
  • Theobaldikapelle, Bohlweg 1
weitere Infos

Pension in Wernigerode

  • Am Anger, Breitestraße 92-94
  • Pension Haus Andrea, Harburgstraße 3
  • Pension Monika, Grubestraße 11
  • Pension Schweizer Hof, Salzbergstraße 13
  • Pension Steigerhof, Feldstraße 7a
  • Pension Herder, Kreuzberg 4
  • Pension Bierotte, Freilandstieg 5
weitere Infos

Restaurants in Wernigerode

  • Berggasthaus "Armeleuteberg", Armeleuteberg 1
  • Waldgaststätte "Christianental", Christianental 43
  • Altes Amtshaus, Burgberg 15
  • Orchidea Huong, Klintgasse 1
  • Hasseröder Hof, Amtsfeldstraße 33
  • Zur neuen Quelle, Friedrichstr. 129
  • Ratsstübchen, Breite Straße 10
weitere Infos

Sehenswürdigkeit in Wernigerode

  • Bürgerpark Wernigerode, Dornbergsweg 27
  • Die schlossnahen Gärten, Am Schloß 1
  • Lustgarten, Am Lustgarten
  • Kastanienwäldchen ,
  • Feuerwehrmuseum, Steingrube 4a
  • Harzmuseum, Klint 10
  • Handwerkschmieden (Krellsche Schmiede), Breite Str. 95, 38855 Wernigrode
weitere Infos

Geschichte zur Stadt

Der Ort Wernigerode ist eine wunderschöne Stadt mit Fachwerkbauten, die zurück ins Mittelalter reichen und wurde erstmals im Jahre 1121 urkundlich erwähnt. Aus dieser Zeit stammt auch der Vorläufer des heutigen Schlosses, die Burg des Grafen Adalbert aus Heimar. Der Ort selber ist jedoch schon wesentlich älter. Man vermutet, daß er im 9. oder 10. Jahrhundert zu Beginn der großen Rodungsperiode gegründet wurde.
 

Grafen von Wernigerode

  • (1110)1121-1133 Albrecht I. von Wernigerode
  • 1134-1165 Albrecht II. von Wernigerode
  • 1173-1214 Albrecht III. von Wernigerode
  • 1217-1252 Konrad I. von Wernigerode
  • 1217-1269 Gebhard I. von Wernigerode
  • 1217-1231 Burghard von Wernigerode
  • 1254-1293 Konrad II. von Wernigerode (1268 wird Wernigerode brandenburgisches Lehen)
  • 1268-1319 Albrecht V. von Wernigerode
  • 1297-1339 Konrad III. von Wernigerode
  • 1325-1370 Konrad IV. von Wernigerode
  • 1358-1407 Konrad V. von Wernigerode
  • 1375-3. Juni 1429 Heinrich IV. von Wernigerode
    • 1417 erfolgte eine Erbverbrüderung mit den Grafen zu Stolberg, welche ab 1429 regierten

„Gartenträume – Historische Parks in Sachsen – Anhalt“

Im Jahre 1999 wurde in Zusammenarbeit des Ministeriums für Wirtschaft und Arbeit, des Kultusministeriums und des Landesamtes für Denkmalpflege des Landes Sachsen – Anhalt das Projekt „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen – Anhalt“ ins Leben gerufen.
Erklärtes Ziel ist es, die Regionen des Landes weiter für den Tourismus zu entwickeln und damit eine Steigerung der Wirtschaft zu erreichen.
Die Wernigeröder Schlossgärten sind ein Teil dieses Projektes. Die Gärten in ihrem Zusammenhang entwickeln sich zu einer weiteren wichtigen Säule für den Tourismus in der Stadt Wernigerode und im Landkreis.Lustgarten
Die schlossnahen Gärten

Die Sage des fortgerutschten Schlosses zu Wernigerode

Das Schloss des Grafen von Wernigerode stand früher südwestlich der heutigen Stelle, da, wo heute noch die Gräben der Harburg zu erkennen sind. Als der Hausstand des Grafen sich vergrößerte, fehlte es an Platz für einen Erweiterungsbau. Gern hätte er auf dem heutigen Burgberge ein neues Schloss errichtet, aber dafür reichten die Barmittel nicht. Als er sich nicht zu helfen wusste, gab ihm die Gräfin den Rat, seinen Wunsch dem Hausgeist vorzutragen.
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
Logo