Navigation
Kopfzeile

Frank Wollweber, 10.22.2003 Der hässliche und gewalttätige Riese Bodo hatte ein holdes Edelfräulein, Emma mit Namen, geraubt und wollte es zu seiner Liebe zwingen. Die holde Emma, nach ihr ist die Holtemme benannt, widerstand seinem Drängen, denn sie war mit dem jungen Edeling Hatebold verlobt. Ihr Verlobter aber würde sie suchen und nicht rasten, bis er sie gefunden und befreit habe.

Weiter im Text

Abstand
Wie sie vermutete hatte, geschah es. Eines Tages, als Bodo unter einem Baum schlief, trat Hatebold aus dem Gebüsch. Schon wollte er mit seinem Schwert den Riesen erschlagen, da hielt ihn Emma zurück, denn sie wusste, dass der Riese eine Hornhaut hatte und für Schwerter unverwundbar war. Nun blieb ihnen zur Flucht nur des Riesen Pferd, das er an einen Ast des Baumes gebunden hatte. So sehr sie sich mühten, sie konnten den Knoten nicht lösen. Da stieg Hatebold in den Sattel, nahm Emma vor sich und hieb den Strick mit dem Schwerte durch. Von dem Schlag erwachte der Riese, sprang auf und lief wutheulend hinter den Davonsprengenden her. Die Fliehenden wandten sich dem Harze zu, und wenn Bodo sie auch nicht einholte, so hörten sie sein Keuchen und Schimpfen ganz deutlich hinter sich. So ging es über Berge und Täler, bis sie plötzlich auf dem Hexentanzplatz nicht weiterkonnten; vor ihnen die breite Schlucht mit dem rauschenden Strom in der Tiefe, hinter sich das Wüten des Verfolgers. Schon sahen sie ihn hohnlachend näherkommen, da trieb Hatebold das Ross des Riesen mit verzweifelten Sporenhieben an. Das Tier wagte den Sprung und erreichte den gegenüberliegenden Felsen. Den Huf hatte es fußtief in die Klippe gedrückt. Das ist die Rosstrappe. Bodo versuchte, sinnlos vor Wut, den gleichen Sprung zu tun, aber er stürzte in den Fluss, der seitdem Bode genannt wird. In dem Wasser sitzt er als schwarzer Hund und bewacht die Krone, die Emma bei dem gewaltigen Satz vom Haupte fiel. Schon mancher hat versucht, sie heraufzuholen, doch es ist noch keinem gelungen. Nachts kann man manchmal Bodo in der Schlucht heulen hören.
Abstand
Abstand
Abstand
Abstand
Abstand

Trink genug Wasser auf Wanderungen durch den Harz

Der Harz verfhrt das ganze Jahr ber dazu, in ihm sich sportlich zu bettigen. Egal ob es einfach nur ein gemtlicher Spaziergang werden soll - der hier in diesem verwunschen anmutenden, deutschen Mittelgebirge schnell zu einer Wanderung werden kann - oder ob man aktiv Radfahren, Bergsteigen, Rudern auf einem der Talsperren oder im Winter Skifahren ist: Sport gehrt in diesen Tagen zum Harz dazu wie Wald und frische Luft. Und genau diese Natur ist es, die einen dazu bringt, rauszugehen und sich zu bewegen.

Dazu ist es unabdingbar, immer gengend zu trinken. Das ausreichende Auffllen der krpereigenen Depots - Wasser, Mineralstoffe und Vitamine - ist dabei unabdingbar. Deshalb sollte man am Besten immer etwas zu trinken dabei haben, gerade wenn man zudem noch (sportlich) aktiv ist. Dabei sind natrlich Wasserflaschen immer ideal. Sie knnen mehrfach genutzt werden, was die Umwelt dauerhaft schonen kann, da man die Mengen an Plastikmll durch Nichtkaufen langfristig reduzieren kann. Dies natrlich nur dann, wenn man nicht Plastikflaschen kauft, um sie dann - unsinnig - in Trinkflaschen umschttet. Besser ist es hier, wenn man das sehr gute und bestens geprfte Trinkwasser nutzt, welches direkt zuhause aus dem Hahn kommt.

weitere Infos
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
Logo