Navigation
Kopfzeile

Frank Wollweber, 07.23.2004 Thales Innenstadt hat durch die Fertigstellung des Brunnens der Weisheit am 14. Juli 2004 an Attraktivität gewonnen. Die feierliche Einweihung erfolgte am 15. Juli 2004 durch den Bürgermeister. Nun wachen neben dem germanischen Göttervater Wodan die vier in die Himmelsrichtungen weisenden Windzwerge Nordi, Sudri, Westri und Austri, sowie die Raben Hugin und Munin über den Rathausplatz.

Nur ein Teil vom Ganzen

Abstand
Ein anspruchsvolles Projekt "Mythenweg Thale" nimmt hier seinen Anfang.Der neu geschaffenen Figurengruppe sollen zukünftig 12 weiterePlastiken aus Holz, Metall oder Stein im Innenstadtbereich hinzugefügtwerden. Sie sollen durch unterschiedliche, künstlerische Stilrichtungengeprägt sein und so mit ihrer Vielfalt an Inhalt und Aussage dasStadtbild für Thales Gäste und Bürger beleben. Zielsetzung derInitiatoren dieses Weges, der in Anlehnung an die germanischeMythologie gestaltet werden wird, ist es eine Verbindung zwischen demreizvollen Bodetal und dem Stadtkern herzustellen.

Wodan und seine Begleiter wurden im Atelier des Quedlinburger KünstlersJochen Müller entworfen und von der Kunstgießerei Gebrüder Ihle aus demsächsischen Rabenau bei Freital in Bronze gegossen.. Die Arbeiten ander 2,50 m hohen und 460 kg schweren Wodanfigur wurden im Januar 2004begonnen und im Juni 2004 abgeschlossen. Der Göttervater füllt durchden Wasserstrahl sein Horn. Besonderheit des Brunnens ist, dass aus demSchnabel des Raaben durch Knopfdruck Trinkwasser als Erfrischunggenommen werden kann.

Herr Müller hatte zuvor schon denThalix (Teufel) am Kreisverkehr an der Bodebrücke und den Hexenkreisauf dem Hexentanzplatz entworfen.

Als nächste Figur wirdder "Sleipnir", das Pferd des Wodan, im Friedenspark aufgestelltwerden. Seine Einweihung wird anlässlich des Harzfestes im August inThale erfolgen.
Abstand

Trink genug Wasser auf Wanderungen durch den Harz

Der Harz verfhrt das ganze Jahr ber dazu, in ihm sich sportlich zu bettigen. Egal ob es einfach nur ein gemtlicher Spaziergang werden soll - der hier in diesem verwunschen anmutenden, deutschen Mittelgebirge schnell zu einer Wanderung werden kann - oder ob man aktiv Radfahren, Bergsteigen, Rudern auf einem der Talsperren oder im Winter Skifahren ist: Sport gehrt in diesen Tagen zum Harz dazu wie Wald und frische Luft. Und genau diese Natur ist es, die einen dazu bringt, rauszugehen und sich zu bewegen.

Dazu ist es unabdingbar, immer gengend zu trinken. Das ausreichende Auffllen der krpereigenen Depots - Wasser, Mineralstoffe und Vitamine - ist dabei unabdingbar. Deshalb sollte man am Besten immer etwas zu trinken dabei haben, gerade wenn man zudem noch (sportlich) aktiv ist. Dabei sind natrlich Wasserflaschen immer ideal. Sie knnen mehrfach genutzt werden, was die Umwelt dauerhaft schonen kann, da man die Mengen an Plastikmll durch Nichtkaufen langfristig reduzieren kann. Dies natrlich nur dann, wenn man nicht Plastikflaschen kauft, um sie dann - unsinnig - in Trinkflaschen umschttet. Besser ist es hier, wenn man das sehr gute und bestens geprfte Trinkwasser nutzt, welches direkt zuhause aus dem Hahn kommt.

weitere Infos
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
Logo