Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
top
Touristinformation
Lange Str. 158
06507 Allrode
Telefon: 03 94 87 / 2 92
Telefax: 03 94 87 / 2 48
http://www.allrode.de

Das Harzdorf Allrode - 951 erstmals erwähnt - liegt 15 km entfernt von Thale auf einer waldreichen Hochfläche des Unterharzes. Allrode entwickelte sich abseits großer Straßen und ohne Industrie zu einem Luftkurort. Durch seine schöne Lage ist Allrode idealer Ausgangspunkt für Wanderungen mit und ohne Ski sowie für Radtouren.

Allrode liegt malerisch auf einer Hochfläche des Unterharzes zwischen dem Selketal im Süden und dem Tal der Luppabode, einem Seitenarm der Bode, im Norden, abseits von verkehrsreichen Straßen, fern vom Lärm der Großstadt und dennoch neutral. Besonders Feriengäste mit Erkrankungen der Atemwege, mit Herz- und Kreislaufleiden finden im milden Klima von Allrode Linderung. Die heilklimatische Luft bietet den Besuchern Ruhe und Entspannung inmitten von Wiesen und ausgedehnten Fichten-Buchen-Wäldern.

Der Ort liegt gleichzeitig an der Mundartgrenze zwischen dem mitteldeutschen und dem niederdeutschen Sprachraum, am Ortrand des ehemaligen Braunschweiger Landes Allrode ist ein idyllischer Harzort mit ca. 700 Einwohnern. Gemütliche Gaststätten und Hotels laden zum Verweilen ein. Es stehen Ihnen Ferienzimmer, Ferienwohnungen und Ferienhäuser zur Verfügung. Von Allrode aus haben Sie die besten Möglichkeiten den schönen Harz zu erleben - und zwar zu jeder Jahreszeit.

Geschichte zum Ort

Die Besiedelung der Allröder Gegend reicht bis in die jüngere Steinzeit zurück. Erste nachweisbare Spuren stammen von den Thüringer Bandkeramikern, die hier zwischen 5000 und 2000 Jahren v. Chr. lebten. Die Ackerbau betreibende Bevölkerung aus dem Donaugebiet fand hier gute Bodenverhältnisse vor. Von Ihnen sind uns Steinbeile und Steinwaffen überliefert, die heute in Museen in Braunschweig, Berlin oder Quedlinburg zu sehen sind.
weitere Infos    Comments Comments (0)   
Abstand

Die Sage vom Glockenborn

Südlich vom Krugberg lag vor 750 Jahren das Dorf Voßhagen. Dort stand auch ein Kirche. Im Turm hing eine schöne Glocke. Als ein Krieg kam, hatten die Bewohner Angst, daß die Feinde sie herunterholen und zur Herstellung von Waffen verwenden könnten. Nun lag in der Nähe der Kirche ein Wasserloch.
weitere Infos    Comments Comments (0)   

Fotogalerie "Allrode"

Impressionen aus dem Ort Allrode.
weitere Infos    Comments Comments (0)