Navigation
Kopfzeile
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
Wenn Sie nach Thale kommen, brauchen Sie eigentlich nur eines. Schuhe. Dafür aber einen ganzen Sack voll.
  • Wanderschuhe, um einzigartige Natur fußnah zu erleben.
  • Theaterschuhe, damit Ihr Auftritt im berühmten Bergtheater zum Ereignis wird.
  • Rodelschuhe, denn Pfennigabsätze sind für rasante Talfahrten nun wirklich unpassend
  • Seilbahnschuhe, um es leichtfüßig dem Adler gleichzutun.
  • Spielschuhe, weil die anderen sich sonst biegen vor lachen.
  • Tierparkschuhe, damit Sie nicht der Harzer Fersenbeißer zwickt.
  • und natürlich Walpurgisschuhe. Denn ohne diese könnten Sie verloren sein.
Quelle: http://www.thale.de

Sehenswürdigkeiten

Thale liegt am nordöstlichen Harzrand, wo die Bode aus dem Gebirge tritt und zwischen den steilen sagenumwobenen Felsen Hexentanzplatz und Roßtrappe eine tiefe Schlucht gegraben hat. Der Ort ist Ausgangspunkt für Wanderungen in das wildromantische Bodetal und Startpunkt des Harzer-Hexen-Stieges. Führungen der besonderen Art, wie die Sagenwanderung oder Führungen mit Hexe und Teufel, werden von der Tourist-Information angeboten. Der h...

Ausflugsziele

Bürgerservice

Wo erledige ich was in der Stadtverwaltung? Rathausinformationen und Anträge für den Bürger. Ihr Weg ins virtuelle Rathaus der Stadt. Kommunizieren Sie mit der Stadtverwaltung.

Treseburg

Treseburg ist am Eingang des Naturschutzgebietes "Bodetal" gelegen. Dieser Erholungsort ist Ausgangspunkt zu interessanten Wanderungen in das Harzgebiet, besonders auch in das sagenumwobene Bodetal sowie zur Rosstrappe und zum Hexentanzplatz. Treseburg verfügt über ein gut ausgeschildertes Wanderwegenetz mit zahlreichen Aussichtspunkten. Vielversprechende Möglichkeiten für den Angelsportler bietet das Flüßchen Bode mit seinem Reichtum an Fore...

Altenbrak

Kurz bevor das malerische Bodetal seinen urwüchsigen Charakter annimmt und die Bode zwischen schroffen Felswänden - die Roßtrappe auf der einen, der Hexentanzplatz auf der anderen Seite - sich brausend und zischend seinen Weg bahnt, erstreckt sich fast 2 km längs der Bode, umgeben von Wäldern und Wiesen, der malerische Luftkurort Altenbrak mit seinen Ortsteilen Almsfeld und Wendefurth. Altenbrak zählt ca.500 Einwohner und liegt 310 m bis 350 m üb...

Friedrichsbrunn

Der Kur- und Wintersportort Friedrichsbrunn liegt südwestlich von Gernrode am Südwesthang des Rambergs zwischen dem Selke- und Bodetal auf einer Höhe von 580 m. Friedrichsbrunn entstand aus dem 1774/75 gegründeten preußischen Kolonistendorf und hat sich zu einem beschaulichen Kurort entwickelt. Die Fichten- und Buchenwälder und die bunten Harzwiesen laden im Sommer zu schönen Wanderungen ein. Im Winter bieten Langlaufloipen und Skiwanderunge...

Geschichte zur Stadt

In der Nähe des noch heute sprudelnden "Weiberborns" haben schon vor etwa 5000 Jahren steinzeitliche Ackerbauern gesiedelt. Das Wasser jener Quelle machte diesen Siedlungsplatz im Windschatten des Harzes so anziehend. Um 825 wurde hier das Kloster Wendhusen gegründet. Es war das erste im Sachsenland, das von fränkischen Heeren gewaltsam christianisiert wurde.
Comments Comments (0)   

Die Sage der Rosstrappe

Der hässliche und gewalttätige Riese Bodo hatte ein holdes Edelfräulein, Emma mit Namen, geraubt und wollte es zu seiner Liebe zwingen. Die holde Emma, nach ihr ist die Holtemme benannt, widerstand seinem Drängen, denn sie war mit dem jungen Edeling Hatebold verlobt. Ihr Verlobter aber würde sie suchen und nicht rasten, bis er sie gefunden und befreit habe.
Comments Comments (0)