Logo
Navigation
Kopfzeile
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany

Fremdenverkehrsamt
Markt 3
38875 Elbingerode
Telefon: 03 94 54 / 4 52 81
Telefax: 03 94 54 / 4 52 83
http://www.elbingerode.de
fv.vw.bodfeld@t-online.de
http://www.elbingerode-harz.de

Fl

Der kleine Erholungsort Elbingerode liegt geschützt am Übergang der Hochebene des Unterharzes zum bergigen Oberharz. Zu den Sehenswürdigkeiten des Städtchens gehören das Mutterhaus Neuvandsburg, das Brauhaus die Stadtkirche und der Naturbadesee. Die Stadt besteht aus den Ortsteilen Elbingerode, Königshütte und Rübeland.

Über die Geschichte des Bergbaus im Mittelharz und die Arbeit in der Grube von 1936 bis 1970 informiert das Schaubergwerk Büchenberg und das Besucherbergwerk "Drei Kronen und Ehrt".

Elbingerode bietet sich auch für Ausflüge in die Umgebung an, z.B. nach Wernigerode, auf den Brocken oder zur Rappbodetalsperre. In der schönen, harztypischen Umgebung läßt sich ein spannender und erholsamer Urlaub verbringen.

Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Wernigerode.

Ortsteil: Allrode

Das Harzdorf Allrode - 951 erstmals erwähnt - liegt 15 km entfernt von Thale auf einer waldreichen Hochfläche des Unterharzes. Allrode entwickelte sich abseits großer Straßen und ohne Industrie zu einem Luftkurort. Durch seine schöne Lage ist Allrode idealer Ausgangspunkt für Wanderungen mit und ohne Ski sowie für Radtouren. Allrode liegt malerisch auf einer Hochfläche des Unterharzes zwischen dem Selketal im Süden und dem Tal der Luppabode, e...

Ortsteil: Benneckenstein

Als höchstgelegene Stadt Sachsen-Anhalts mit 535 - 570 m ü. NN gehört Benneckenstein zum Landkreis Wernigerode innerhalb des Regierungsbezirkes Magdeburg. Benneckenstein ist ein von Bergen und Fichtenwäldern umgebener Erholungsort und Wintersportplatz im Harz, angesiedelt auf einer Hochebene im oberen Rappbodetal. Die Umgebung bietet eine Fülle reizvoller Landschaften, die durch gepflegte Wanderwege erschlossen werden. Besonders schön sind die bl...

Ortsteil: Elend

Die kleine Harzgemeinde Elend liegt eingebettet im Tal der Kalten Bode, inmitten von harztypischen Fichtenwäldern. Die reizvolle und ruhige Lage des Ortes mit seinen gepflegten Wanderwegen steht völlig im Gegensatz zu seinem Namen, der auch nicht die Bedeutung im herkömmlichen Sinne hat. Elend ist durch die Anbindung zur Harzquerbahn sowie dem Linienbusverkehr und der B 27 ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge, z. B. zum Brocken oder in das...

Ortsteil: Hasselfelde

Der Luftkurort Hasselfelde (ca. 500 m hoch) liegt mitten im Harzgebirge auf einem Hochplateau, eingebettet in das reizvolle Talsperrensystem von Bode und Rappbode und ist durch die zentrale Lage und verkehrsgünstige Anbindung idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge in alle Richtungen. Hasselfelde hat Anschluss an die Selketalbahn. In Eisfelder Talmühle besteht Anschluss zur Harzquerbahn. Ein idyllisch gelegenes Waldseebad...

Ortsteil: Königshütte

Königshütte liegt südwestlich von Elbingerode am Zusammenfluß von Warmer und Kalter Bode. Dieser kleine, beschauliche Ort ist 1936 durch den Zusammenschluß der Hüttenorte Rothehütte und Königshof entstanden. Die harztypische Landschaft und die guten Ausflugsmöglichkeiten in der näheren Umgebung bieten dem Gast Ruhe und Erholung fern vom großen Tourismustrubel und doch einen interessanten Urlaub. Königshütte ist der Endpunkt der von Blank...

Ortsteil: Rübeland

Zentral im Harz, direkt an der B 27, liegt im wunderschönen Bodetal der weltbekannte Höhlenort Rübeland. Der Name Rübeland hat weder mit Rüben noch mit Rübezahl etwas zu tun. Er stammt aus der Zeit des 15. Jahrhunderts als die hier entstandene Eisenhütte den Namen "Die eiserne Hütte zum rauhen Lande" trug. Das Harzer Platt ließ dann im Laufe der Zeit den Namen Rübeland entstehen. Einst war der Ort schwarz vom Ruß der Eisenhütten und Köhlereien di...

Ortsteil: Sorge

Der kleine Ort Sorge zählt 120 Einwohner und liegt im Tal der Warmen Bode, am Fuße des Brockens. Hier entstand eine der ältesten Eisenhütten des gesamten Harzes (1945 stillgelegt). Im Ort steht ein schöner Fachwerkbau, der 1770 erbaut und über 100 Jahre als Faktorei genutzt wurde. Mit dem Auto zu erreichen über die B242 zwischen Tanne (1km) und Braunlage (6 km), bis Abzweig Sorge - Ortseinfahrt ü. Bodebrücke. Mit der Harzer Schmals...

Ortsteil: Stiege

Stiege ist ein ruhiger Erholungsort (1300 Einwohner) auf einer Höhe von 500 m. Der Bahnhof ist Ausgangspunkt für die Harzquer- und für die Selketalbahn und weist eine europaweit einmalige Attraktion auf; die kleinste Wendeschleife der Selketalbahn. Das Wahrzeichen des malerischen Ortes ist die barocke Fachwerkkirche (1707 - 1711) mit Empore, welche sich in einem der beiden Seen spiegelt, die zum Baden und Bootfahren einladen. 90 km Wander...

Ortsteil: Tanne

Tanne hat rund 600 Einwohner und liegt im Tal der Warmen Bode. Tanne ist eine alte Bergbaustadt. Der kleine Erholungsort Tanne liegt im Tal der warmen Bode. Die harztypische Umgebung lädt zu Wanderungen bzw. Skiwanderungen und zum Erholen ein. Die Nähe zum Brocken und zum Nationalpark Hochharz machen einen Urlaub in Tanne besonders für Naturliebhaber interessant. Sehenswert ist das Hirtendenkmal, der Festplatz mit seinen Grünanlagen, die Sc...

Ortsteil: Trautenstein

Trautenstein (700 Einwohner) ist ein kleiner, beschaulicher Ort im idyllischen Tal der oberen Rappbode an der südlichen Spitze der Rappbodetalsperre. Umgeben von bewaldeten Berghängen bietet Trautenstein seinen Besuchern die Möglichkeit eines erholsamen Urlaubs. Eine fast unberührte Natur mit würziger Waldluft, eine Bilderbuchlandschaft mit ruhigen und lauschigen Tälern lädt zum Wandern und Verweilen ein. Sehenswert ist die 1701 geweihte ...

Die Sage vom Galgenberg bei Elbingerode

Im Dreißigjährigen Kriege hatte eine Magistratsperson heimlich und ohne Zeugen die Gemeindekasse unter dem Galgen vergraben, vermeinend, daß sie da sicher sei vor den Wallensteinschen, die schon im Halberstädtischen plünderten.