Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
top
Herzlich willkommen im ganzen Harz. Auf dieser Seite erhalten Sie einen schnellen Überblick darüber, was sich auf dieser Seite neues getan hat. Es ist quasi das Weblog (kurz: BLOG) des Harzes.

Viel Spaß beim Lesen...

Eissporthalle

Dienstag, 16. Oktober 2007
Die ideale, witterungsunabh�ngige Sport- und Freizeitanlage, Laufzeiten f�r Publikum, Eislauf-Disco, Eisstockschie�en f�r G�ste, Schlittschuhverleih, Schlittschuhschleiferei, Stadionrestaurant mit Blick auf die Eisfl�che.
weitere Infos

        Published by     Filed in Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten    email

zwischen

Schaubergwerk Röhrigschacht

Dienstag, 11. September 2007

Das untertägige Schaubergwerk, welches 1991 eröffnet wurde, unterscheidet sich außer der Spezifik unseres Bergbauzweiges dadurch, dass die Besucher mit einer originalen Schachtförderanlage 283 m tief in den Schacht einfahren können.
Mit einer Grubenbahn geht es dann über 1000 m in ein Abbaufeld des 19. Jahrhunderts, wo anhand von Schauobjekten die Abbauentwicklung von den Anfängen bis zur Neuzeit vorgeführt und erläutert wird.
Das Betreiben verschiedener bergmännischer Druckluftgeräte veranschaulicht die enorme Belastung, welcher der Bergmann ausgesetzt war.
Die extrem niedrigen Abbaue von 40 bzw. 80 cm lassen die schwere körperliche Arbeit der Bergleute nachvollziehen.
Den Abschluss der Führung bildet die Besichtigung eines Hauptgrubenlüfters.

Aus technischen und organisatorischen Gründen ist eine Führung nur bis max. 31 Personen möglich. Bei größeren Gruppen bzw. bei Bedarf werden Zwischenseilfahrten durchgeführt.


weitere Infos

        Published by     Filed in Ausflugsziele    email

zwischen
Abstand

Europa Rosarium

Dienstag, 11. September 2007

Ein Meer von Millionen Rosenblüten offenbart sich den Besuchern jedes Jahr in der idyllischen Berg- & Rosenstadt Sangerhausen im Südharz.
Sangerhausen beherbergt die größte und bedeutendste Rosensammlung der Welt, das EUROPA-ROSARIUM. Die mehr als 8.300 verschiedenen Rosensorten und – arten bestechen zur Hauptrosenblüte durch Formen, Farben- und Duftvielfalt jedes Jahr aufs Neue.

Heute werden auf 12,5 ha Gelände Rosen aus allen Ländern der Welt und allen Zeitepochen gezeigt. Fachleute und Rosenliebhaber haben sie zusammengetragen. Jahr für Jahr entstehen neue Schaubereiche, um Historische und vom Aussterben bedrohte Rosensorten zu erhalten und liebevoll zu pflegen. Wissenschaftler, Züchter und Rosenfreunde erhalten einen Einblick in die Entwicklungsgeschichte der Rose. 1993 erhielt das Rosarium den Titel „Europa-Rosarium“, und Sangerhausen wurde offiziell zur „Rosenstadt“ im Verein Deutscher Rosenfreunde e.V. ernannt.
weitere Infos

        Published by     Filed in Ausflugsziele    email

zwischen

Heimatmuseum

Dienstag, 11. September 2007
... im Ritscherhaus
Das Heimatmuseum der Stadt Bad Lauterberg im Harz wurde von der Archivgemeinschaft im Jahre 1969 errichtet.
1985 erfolgte, mit finanzieller Unterst�tzung der Stadt Bad Lauterberg im Harz, des Landes Niedersachsen, der Werner-Brune-Stiftung, Wilhelmshaven, und der Volksbank, eine Erweiterung, Modernisierung und Umgestaltung der Museumsr�ume sowie die Anschaffung von Ausstellungsvitrinen. Das Heimatmuseum hat kleine Abteilungen in denen die Exponate st�ndig ausgestellt sind.


weitere Infos

        Published by     Filed in Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten    email

zwischen

Eisenh�ttenmuseum

Dienstag, 11. September 2007
Der F�rderkreis K�nigsh�tte Bad Lauterberg e.V. (gegr�ndet 1983) hat 1997 das "S�dharzer Eisenh�ttenmuseum" im ehemaligen Probierhaus der K�nigsh�tte er�ffnet. Es zeigt einen interessanten Einblick in die Grundlagen und die vielf�ltigen Produktionen der fr�heren Eisenh�tten im S�dharz, insbesondere der K�nigsh�tte. Au�erhalb der unten genannten Termine sind F�hrungen mit Besichtigungen nur nach telefonischer Vereinbarung m�glich.

weitere Infos

        Published by     Filed in Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten    email

zwischen

Historischer Besucherstollen

Dienstag, 11. September 2007
Der aus dem Anfang des 18. Jahrhunderts stammende Aufrichtigkeiter Tiefer Stollen ist eine montanhistorische Sehensw�rdigkeit. Eine bergbauliche Rarit�t ist das h�lzerne "Gerenne", das auf der Stollensohle unter Abraum und Versatz freigelegt werden konnte. Im Laufe der Jahre wurden in den verbundenen Stollensystem (hierzu geh�rt auch der Eisensteinstollen "Scholmzeche") eine ganze Anzahl bergbaulicher Exponate restauriert und im Bergwerk aufgebaut, so dass den Besuchern von fachkundigen Stollenf�hrern unvergessliche Eindr�cke in den Bergbau vergangener Jahrhunderte vermittelt werden kann.
Auch im Au�enbereich des Museumsbergwerks gibt es einiges zu sehen. So sind hier u.a. der F�rderturm und die F�rdermaschine der ehemaligen Grube �Hoher Trost� aus dem Luttertal restauriert und wieder aufgebaut worden.


weitere Infos

        Published by     Filed in Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten    email

zwischen
Abstand

Spielzeugmuseum

Dienstag, 11. September 2007
... im Haus des Gastes
Das Museum bietet einen Einblick in das Kinderleben von der Geburt bis zum Erwachsenenalter aus der Zeit von 1860 bis 1960. Das beginnt mit Geburtsurkunden- und -anzeigen, Kleidung, Spielzeug und Gebrauchsgegenst�nden von Kleinkindern. Weiterhin wird die Schulzeit dokumentiert: von der Schulbank bis zum Griffelkasten, auch selbstgefertigte Handarbeiten. Alle Themen werden auch durch Fotos und Illustrationen erg�nzt; Gegenst�nde der Alltagskultur wie Kleidung, M�bel und Geschirr werden ausgestellt. An Spielzeug wird gezeigt: Puppen, Puppenh�user, Puppenwagen, Kaufmannsl�den, Pferde, Eisenbahnen und anderes technisches Spielzeug, Kinderfahrzeuge, Modellautos, Gesellschaftsspiele, Kinderb�cher Sportger�te uvm.


weitere Infos

        Published by     Filed in Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten    email

zwischen

Die Einhornh�hle

Dienstag, 11. September 2007
Einhornh�hle - schon der Name dieser H�hle hat einen mystischen Klang. Jahrhunderte lang stand hier ja auch das Ergraben des Einhorns im Vordergrund und machte diese H�hle weit �ber die Grenzen des Harzes bekannt und ber�hmt. Die zu Pulver zermahlenen Gebeine des "Unicornu fossile", des ergrabenen Einhorns, waren europaweit als Medizin begehrt. Und auch heute noch wird gerade von den j�ngeren Besuchern in der H�hle immer wieder nach dem Einhorn gefragt. ...

 


weitere Infos

        Published by     Filed in Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten    email

zwischen

Bismarkturm mit Wladgastst�tte

Dienstag, 11. September 2007

Sanit�tsrat Dr. August Tischmann regte den Bau dieses Bismarckturmes mit Feuerschale bereits vor 1902 an. Im Jahre 1902 bildete sich unter Vorsitz von Dr. Tischmann ein "Bauausschuss f�r den Bismarck-Turm".
Als Standort w�hlte man den 536 m hohen Kummel aus, auf dem vorher ein bauf�lliger Pavillon stand.
Die erste Spenden-Sammlung erfolgte am 11. November 1902 am Stammtisch des Hotels Langrehr in Bad Lauterberg.
Der 15 m hohe Turm mit quadratischem Grundriss von 6 m x 6 m wurde nach einem Entwurf von Maurermeister Kothe aus Bad Lauterberg aus Natur- und Ziegelsteinen erbaut. Die Verzierung und die Bekr�nung des Turmes wurde mit roten Ziegelsteinen gefertigt. Die Ausf�hrung der Bauarbeiten �bernahm Maurermeister Walter Nagel aus Bad Lauterberg.

Als Schmuck tr�gt er auf der Eingangsseite ein bronzenes Bismarck-Relief (1,4 m hoch, 0,80 m breit, gefertigt in der Bronzegie�erei von Gladenbeck in Berlin-Friedrichshagen). Auf dem Turmkopf wurde eine eiserne Feuerpfanne installiert.
Eigent�mer des Turmes ist der Harzklub-Zweigverein Bad Lauterberg im Harz. Die Einweihungsfeier fand am 17.07.1904 (nach anderer Quelle am 19.07.1904) ab 15:30 Uhr statt. Seit dem 28.08.1938 wurde rechts vom Eingang eine Gedenktafel in Bronze mit Inschrift f�r Dr. August Tischmann angebracht (heute links vom Eingang angebracht).
�ber 60 Steinstufen und eine 11-stufige Wendeltreppe aus Eisen gelangt man zur Aussichtsplattform. Die Feuerschale wurde vor 1987 entfernt. Der Turm wurde ca. im Jahre 2000 saniert. Im Juli 2004 wurde der Bismarckturm in Bad Lauterberg 100 Jahre alt. Am 17.07.2004 veranstaltete der Harzklub-Zweigverein Bad Lauterberg ein Jubil�umsfest.  �ber dem Eingang ist seit 2004 ein Schild mit der Aufschrift "100 Jahre" angebracht.

Links im Turm am Eingang h�ngt die Tafel mit der Inschrift:

�BISMARCKTURM/ Erbaut vom Harzklub-Zweig-/verein
Bad Lauterberg 1904/H�he �ber NN 536 m/Turmh�he 15m    

                                                                        http://www.badlauterberg.de/


weitere Infos

        Published by     Filed in Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten    email

zwischen

Burgruine Harzburg

Montag, 10. September 2007
Sie gilt als älteste nordeuropäische Höhenburg, wurde im Rahmen einer umfangreichen Sicherung des Harzes um 1065 erstellt und beherbergt selbst heute noch Spuren aus der germanischer Zeit und der Zeit Kaiser Ottos IV. Um 1065 errichtete Heinrich der IV. nahe seiner Pfalz in Goslar die Harzburg. Zur gleichen Zeit entstanden verschiedene andere Harzburgen - mit Residenz und Kollegiatsstift nahm die Harzburg jedoch eine besondere Rolle ein.
Auf knapp 500 Höhenmetern überwacht sie vom großen Burgberg aus den gesamten Zugang zum Oberharz.

weitere Infos

        Published by     Filed in Burgen & Schlösser    email

zwischen
zwischen
Eintr 61-70 von 764
Springe direkt zur Seite  <<< >>>
Abstand